AGB der A-Level GmbH

Allgemeines und Geltungsbereich
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der A-Level GmbH und dem Auftraggeber. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

Vertragsschluss
Unsere Angebote sind freibleibend. Der Vertrag über die Herstellung von Dienstleistungen kommt zustande, indem der Auftraggeber nach einer mündlichen oder schriftlichen Einigung einen Auftrag erteilt und wir dessen Annahme per E-Mail bestätigen. Der Auftraggeber bestätigt mit Erhalt der Auftragsbestätigung, dass er die AGB der A-Level GmbH akzeptiert.

Zahlungskonditionen
Es gelten die vertraglich vereinbarten Preise und Konditionen. Sofern nicht besondere Zahlungsfristen oder Auflagen vereinbart wurden, müssen Rechnungen innert 20 Tagen ab Rechnungsstellung ohne Abzug bezahlt werden. Kosten, die bei einem Zahlungstransfer entstehen, sind durch den Auftraggeber zu tragen. Die A-Level GmbH hat Anspruch auf den kompletten Rechnungsbetrag. Erst mit der Bezahlung des Gesamtbetrags der Rechnung dürfen die entsprechend erworbenen Nutzungsrechte der Daten vom Auftraggeber wahrgenommen werden.

Haftung
Die A-Level GmbH haftet gegenüber dem Auftraggeber lediglich für vorsätzliche oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Daten, die aus unseren Dienstleistungen resultieren, werden im Internet zu sehen sein. Wir übernehmen keinerlei Haftung für private/persönliche Gegenstände oder sonstige mögliche Informationen über Ihr Objekt. Objekte, die nicht aufgenommen werden sollen, sind vorgängig zu entfernen (z.B. persönliche Gegenstände wie: Bilder, wertvolle Gemälde, Schmuck etc.). Den Parteien ist bewusst, dass die Nutzung der 3D-Rundgänge nur so lange möglich ist, wie der Systemanbieter das System zur Verfügung stellt. Für den Fall, dass der Systemanbieter diesen Dienst einstellt oder nicht mehr erbringen kann, entstehen keine Schadensansprüche des Kunden gegenüber der A-Level GmbH. Die Genauigkeit von Scans, die zur Erstellung von weiteren Zusatzdienstleistungen wie Plänen usw. verwendet werden, hängt vom gebuchten und eingesetzten System ab. Die A-Level GmbH übernimmt keine Haftung für Abweichungen. Für von unseren Partnern hergestellte Zusatzdienstleistungen gelten die ABG der entsprechenden Partnerfirmen. Die A-Level GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Versäumnisse der Partnerfirmen. Ein eventueller Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen Dritter berechtigt uns, das Vertragsverhältnis dem Kunden gegenüber unverzüglich bei Aufrechterhaltung der vereinbarten Vergütung zu kündigen. Der Kunde stellt uns im Innenverhältnis von allen Ansprüchen Dritter wegen eines von ihm verursachten Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen Dritter einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverfolgung frei.

Rücktritt, Stornierung, Terminverschiebung
Der Auftraggeber hat das Recht einen Aufnahmetermin zu kündigen. Dies muss bis 72 Stunden (drei Tage) vor dem vereinbarten Termin geschehen. Bei Verschiebung des Termins infolge von Schlechtwetter muss dies innert 24 Stunden geschehen. Bei Verschiebungen des Termins innert Frist wird keine Rechnung gestellt. Sollten diese Fristen nicht eingehalten werden, werden 50% des Auftragswerts verrechnet. Sollte die A-Level GmbH den Auftrag aufgrund technischer Probleme oder Krankheit/ Unfall eines Spezialisten nicht termingerecht ausführen können, kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten. Eine allfällige Vorauszahlung wird innert 10 Tagen zurückerstattet. Es kann in keiner Form Schadensersatz geltend gemacht werden. Verschiebungen und die Nichteinhaltung von Terminen durch die A-Level GmbH aufgrund des Wetters sind kein Rücktrittsgrund.

Pflichten Auftraggeber / Personenrechte
Der Auftraggeber versichert ausdrücklich, alle Rechte zur Auftragserteilung zu besitzen und nötigenfalls im Voraus zu organisieren. Sollten durch den Auftrag die Rechte Dritter verletzt werden, so ist der Auftraggeber hierfür vollumfänglich haftbar. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Personen, deren Daten oder Eigentum durch die Auftragserteilung möglicherweise betroffen sind, im Voraus zu informieren und deren Einwilligung einzuholen. Wenn ein Nutzer Rechte an den abgebildeten Objekten hat, die mit der Veröffentlichung verletzt wurden und die entsprechende Löschung verlangt, kann, darf und muss die A-Level GmbH das gesamte Bildmaterial entfernen. Bei unüberwindbaren Problemen, mit Anwohnern oder Nachbarn bezüglich des Einsatzes einer Drohne, wird nicht aufgenommen. Zu scannende Objekte werden aufgenommen wie vorgefunden. Falsch platzierte Gegenstände, fehlende Dekoration oder ähnliches können nachträglich weder retuschiert noch im 3D-Scan eingefügt werden. Das Ergänzen oder neu scannen von einzelnen Punkten ist teilweise möglich, jedoch entstehen daraus zusätzliche UP-Load und Arbeitskosten, die vom Auftraggeber zu übernehmen sind. Räume, die zu wenig beleuchtet sind, können eventuell nicht gescannt werden (z.B. Technik oder Kellerräume). Die A-Level GmbH kann in diesem Fall für die fehlenden Scanbereiche nicht haftbar gemacht werden. Notwendige Zusatzbeleuchtungen müssen im Voraus vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden.

Leistungen
Scan-, Film- und Fotoaufnahmen werden nur unter Einhaltung der lokalen rechtlichen Vorschriften erstellt. Folgende generelle Bedingungen sind im Vorfeld zu berücksichtigen:

  • Drohnenaufnahmen und Aussenscans können nur bis 20 km/h Windstärke durchgeführt werden
  • Nur Sichtflüge (max. Flughöhe 100 m / direkte Sicht zum Piloten ) oder gemäss nationalen Gesetzen
  • Die maximale Flughöhe beträgt 100 m, ausser das lokale Recht erlaubt höhere Flüge
  • Die A-Level GmbH hat das Recht vor Ort Flüge zu verweigern

Bei Regen, Schneefall oder Temperaturen unter -5°C können viele Dienstleistungen nicht ausgeführt werden. Tritt am abgemachten Termin eine dieser Situationen ein, kann keine finanzielle Entschädigung geltend gemacht werden. Bei schlechtem Wetter wird ein neuer Termin vereinbart.

Eigentums-, Urheber- und sonstige Rechte
Alle von der A-Level GmbH gefertigten Scan- und sonstige Aufnahmen sind geschützte Werke im Sinne des Urheberrechtsgesetzes. Soweit nicht anders vereinbart, erhält der Kunde die Nutzungs-, nicht aber die Urheberrechte an den erstellten Datenerzeugnissen, da Urheberrechte grundsätzlich nicht übertragbar sind (Kaufkosten decken nur die Leistungserbringung, nicht das geistige Eigentum). Der A-Level GmbH steht das Urheberrecht an allen Daten nach Massgabe des Urheberrechtsgesetzes zu und kann diese auch für eigene Zwecke verwenden (z.B. als Homepage-Werbung), sofern dies vom Kunden nicht anders gewünscht wird.

Sonstiges
Alle Aufträge dürfen durch Partnerfirmen ausgeführt oder durch die A-Level GmbH in Auftrag gegeben werden.

Änderungen und Ergänzungen
Die A-Level GmbH behält sich die jederzeitige Änderung dieser vorliegenden AGB vor. Die neuen Bedingungen werden dem Auftraggeber bekanntgegeben und gelten ohne Widerspruch innert 30 Tagen als genehmigt.

Salvatorische Klausel
Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB als ganz oder teilweise
unwirksam erweisen, gilt als vereinbart, was dem angestrebten Zweck rechtmässig
entspricht oder möglichst nahe kommt. Die übrigen Bestimmungen bleiben rechtsgültig.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Auf diesen Vertrag ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Auftraggeber und der A-Level GmbH ist der Sitz der Beauftragten.

Luzern, Dezember 2018