Anleitung 3D-Scan

Erste Schritte zum 3D-Scan

Nachdem Sie Ihr Login (gemäss Einladungsemail) erstellt haben, kann es losgehen. Wählen Sie zuerst Ihren gewünschten 3D-Scan.

Sie finden links ein Menü mit automatisch erstellten Bildern und Begehungstouren. Hier können Sie auch kostenpflichtig schematische Grundrisse und 3D-Daten bestellen (diese Daten sind jedoch nicht von uns aufgearbeitet, sondern ‚roh‘).

Oben rechts finden Sie die beiden Knöpfe „Share“ und „ Publish“.

Mit dem „Share“-Knopf können Sie Links zum Versenden, Einbinden in Ihre Homepage oder z.B. die Betrachtung des Scans mit einer VR-Brille erstellen (zu beachten ist, dass der Knopf „Space is Public“ aktiv und das Schloss geöffnet ist). Mit einer individuell gestalten VR-Brille überraschen Sie ihre Kunden und ihr Projekt erhält noch grössere Aufmerksamkeit.

Mit dem Knopf „Publish“ können Sie Ihre Änderungen online verfügbar machen, also nach Änderungen nicht vergessen zu publizieren!

Oben links finden Sie einen Knopf „3D Showcase“. Eventuell müssen Sie dort „Enable latest version“ auf ‚Off‘ stellen, damit rechts der wichtige Knopf „Workshop“ erscheint. Im Workshop sind alle möglichen Anpassungen möglich.

Zuerst wird das Projekt neu geladen, links erscheint ein Menü mit diversen Optionen. Sie können in diesem Arbeitsmodus Rundgänge oder Bilder erstellen, den Startpunkt der Tour fixieren oder auch Messungen vornehmen.

Sie können diverse Funktionen ein- und ausschalten und vor allem mit einer der wichtigsten Funktionen die „Mattertags“ setzen. Die Mattertags ermöglichen es Ihnen den 3D-Scan interaktiv zu machen und somit für Ihr Zielpublikum attraktiv und abwechslungsreich. Mattertags sind nichts anderes als Verweise auf Internetinhalte, die so einfach aufgerufen werden können. Sie können damit Videos, Bilder, Dokumente, Webseiten usw. aufrufen, die sich auf Ihrer Homepage oder bei einem externen Dienst, wie z.B. „YouTube“ befinden. Für einfache Anwendungen und falls sie keine eigene Homepage haben, empfehlen wir z.B. eine Upload-Plattform wie Google Drive, Microsoft One Drive oder MediaFire für externe Daten zu nutzen.

Auch hier nicht vergessen nach den eingefügten Änderungen mit dem Knopf „Publish“ zu publizieren!

Weitere ausführliche Anleitungen finden Sie hier (https://support.matterport.com/hc/en-us).

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrem neuen 3D-Scan.